iSven

Unwichtiges nach Relevanz sortieren...

Subversion unter Windows

Ohne eine Versionsverwaltung sollte kein Entwickler arbeiten. Auch nicht, wenn er als Einzelkämpfer tätig ist. Denn durch eine Versionsverwaltung kann sichergestellt werden, dass:

  • Änderungen nachvollziehbar, sichtbar und rückgängig gemacht werden können
  • Versionen mit allen Sourcen als Paket geschnürt werden können

Als Alternative zu kommerziellen Versionsverwaltungen steht Subversion zur verfügung, der inoffizielle Nachfolger von CVS. Eine Ausführliche Doku in Buchform kann hier eingesehen werden: http://svnbook.red-bean.com/

Eine super Installationsanleitung zur Verwendung von Subversion auf einem dedizierten Server findet sich unter: http://www.fh-bochum.de/fb3/meva-lab/docu/subversion-install-tipp.txt. Den SVN Service Wrapper for Windows gibt es unter: http://dark.clansoft.dk/~mbn/svnservice/.

Auf dem Client kann neben Subversion das Tool TortoiseSVN (http://tortoisesvn.tigris.org/) installiert werden. Dadurch wird die Versionsverwaltung durch Integration in das Kontextmenü im Windows Explorer deutlich komfortabler. Zusätzlich lässt sich mit AnkhSVN (http://ankhsvn.tigris.org/) eine Integration in Visual Studio .NET (Version 2003 und 2005) erreichen. Die Subversion API lässt sich über http://www.softec.st/ClrProjects/wiki/SubversionSharp in C# einbinden und für die Konvertierung von Visual Source Safe zu Subversion gibt es ein Perl Script: http://vss2svn.tigris.org/ 

 

Comments are closed