iSven

Unwichtiges nach Relevanz sortieren...

Identity 2.0

Alle reden von Web 2.0. Carl, ein Kollege mit dem ich zur Zeit an einem spannenden Intranetprojekt arbeite, hat mir zu diesem Thema einen Link mit einer zugegeben außergewöhnlichen Präsentationstechnik geschickt. Das sollte man sich nicht entgehen lassen

Eclipse Plugin SAP2Java

Für die Verknüpfung von Java Anwendungen mit SAP steht der Java Connector (JCo) von SAP zur Verfügung. Mittels diesem lassen sich Outbound (ABAP calls Java) als auch Inbound (Java calls ABAP) Aufrufe realisieren.

Beim Kodieren von Inbound calls stellt man ziemlich schnell fest, das erheblicher Aufwand zum Erstellen der Klassen zum Aufnehmen der von SAP gelieferten Strukturen und Tabellen anfällt. Im Gegensatz zum SAP.NET Connector existiert beim JCo leider kein Assistent, der diese Klassen (auch Tranfer Objekte genannt) auf Knopfdruck anhand des SAP Data Dictinaries erzeugt. Zum Glück existiert für Eclipse das kostenlose (weil Open Source) Plugin SAP2Java:

 

"This plugin provides a quick way to generate Java Objects from RFC enabled function modules in SAP R3 using SAP-JCO as the middleware. The plugin generates serializable Java Objects equivalent of SAP's Import , Export and Table parameter values."

Ganz angenehm ist, das für alle SAP Parameter - die manchmal sehr kurz und daher oft unleserlich sind - ein beschreibender Text als Kommentar in der generierte Java Klasse erzeugt wird. Dies erleichtert oft das Verständnis, was da eigentlich für Daten hin und her transportiert werden.

Hier ein Beispiel für solch einen Klartext:

private java.lang.String MERCHIDCL; //Payment cards: Merchant ID at the clearing house

Der Winter schlägt zurück

Der morgentliche Blick auf den Balkon zeigte eine weisse Überraschung! "Wo ist mein Snowboard", dachte ich mir. Doch wo sind offen gestanden die Berge rund um Hamburg? Bleibt also nur der Traum vom Borden in den Alpen...

Splittererscheinungen

So sieht es aus, wenn man sich was beim Snowboarden am linken Ringfinger absplittert. Der Splitter wurde ambulant mit ein Stück Draht wieder am Knochen befestigt. Den Gipsverband muß ich zum Glück nur eine Woche tragen, doch nach 6 Wochen ist der Splitter am Knochen wieder angewachsen und der Draht kommt wieder raus... dann gibt es nochmals einen Verband.

UML Tools

Neulich bei oose.de gab es einen kleinen Vortrag über die aktuellen UML Tools auf dem Markt. So ein umfangreiches und komplexes Thema lässt sicherlich keinen eindeutigen Sieger zu, denn die Anforderungen sind je nach der Rolle im Entwicklungsprozess unterschiedlich. Interessant fand ich die Aussage, nicht zu sehr auf Roundtrip Engineering Wert zu legen, sondern auf die Modellierung der eigentlichen Anforderungen. Im Nachhinein fragt man sich nämlich bei einem Klassendiagramm, wie man zum Teufel auf dieses Design gekommen ist und wie die ursprüngliche Anforderung eigentlich aussgesehen hat.
Wer sich gerade im Entscheidungsprozess zu einem UML Tool befindet, kann unter oose.de/umltools ein wenig Hilfestellung bekommen. Als Preis/Leistungtipp wurde der Enterprise Architect empfohlen. Ein Blick Wert sollte auch die Open Source Alternative Star UML sein.

Blank Page bei Response.Redirect in ASP.NET 1.1

Wenn der Befehl Response.Redirect in ASP.NET in Verbindung mit Smart Navigation, statt der gewünschten Seite nur eine leere Seite anzeigt, dann einfach mal kontrollieren, ob der Ordner aspnet_client im Rootverzeichnis der Webseite existiert. Falls nicht, aspnet_regiis.exe auf dem entsprechenden Webserver ausführen.